Mein Umstieg von Windows 7 auf Debian (Linux)

Ich habe mich nun endlich dazu aufgerungen auf Linux umzusteigen. In meinem Fall habe ich mich für Debian entschieden, da es von Haus aus eine Verschlüsselung für das komplette System gibt.

Nach einem holprigen Start (Ich musste es drei mal Installieren bis es richtig funktioniert hat) funktioniert es sehr gut und Performant.

Hier nun einige Schritte der Installation:

Es gibt verschiedenen Möglichkeiten, ein Laufwerk zu partitionieren. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wählen Sie den ersten Eintrag
Es gibt verschiedenen Möglichkeiten, ein Laufwerk zu partitionieren. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wählen Sie den ersten Eintrag

Da ich Debian nur auf meiner SSD installiert habe und die alten Festplatten nicht verändern wollte habe ich den ersten Eintrag genommen.

Geführt - gesamte Platte mit verschlüsseltem LVM (Logical Volume Manager)
Geführt – gesamte Platte mit verschlüsseltem LVM (Logical Volume Manager)

Hier wird ausgewählt ob und wie die Festplatte verschlüsselt werden soll.

Die Gesamtstärke der Verschlüsslung hängt stark von dieser Passphrase ab. Sie sollten deshalb eine Passphrase wählen, die nicht einfach zu erraten ist. Es sollte kein Wort oder Satz aus einem Wörterbuch und keine Phrase sein, die leicht mit Ihnen in Verbindung gebracht werden kann.
Die Gesamtstärke der Verschlüsslung hängt stark von dieser Passphrase ab. Sie sollten deshalb eine Passphrase wählen, die nicht einfach zu erraten ist. Es sollte kein Wort oder Satz aus einem Wörterbuch und keine Phrase sein, die leicht mit Ihnen in Verbindung gebracht werden kann.

Als Benutzeroberfläche (GUI) habe ich mich für KDE entschieden.

Um das System an Ihre Bedürfnisse anzupassen, können Sie eine oder mehrere der Folgenden vordefinieren Software-Sammlungen installieren.
Um das System an Ihre Bedürfnisse anzupassen, können Sie eine oder mehrere der Folgenden vordefinieren Software-Sammlungen installieren.

 

Ich werde nach und nach weitere Beiträge zu dem System veröffentlichen.

  • Welcome to the dark side 😉 – Nein, ernsthaft. Willkommen unter den Linuxern. Ich kann aus eigener Erfahrung nur sagen: Bleib dran, auch wenn Linux gerade am Anfang echt ne blöde Sau ist.

    Da sind auf einmal die Grafikkarten-Einstellungen futsch oder der Sound geht nicht mehr. Oder Spiele unter Steam laufen nicht performant oder noch schlimmer: Du hast ne 64bit-Version, willst aber ein 32bit-Spiel spielen.

    Hab ich alles durch.

    Ich nutze zwar kein Debian sondern Ubuntustudio, werde aber aufgrund meiner sehr positiven Erfahrungen mit arch-linux auf arch wechseln. In ner VM läuft das bei mir schon und das ist so abgefucked schnell… 🙂

    http://www.trancefish.de/blog/show/Ubuntu

    LG
    The Shake 🙂

    • Ich werde auf jeden fall dran bleiben.
      Auf meinem Rechner musste ich die Grafikkartentreiber nachladen, bei dem Laptop von meinem Vater musste ich nichts nachladen und er lief von Anfang an ohne Probleme.

      Zum Spielen: Ich habe versucht Guild Wars 2 über Wine zu starten, was aber meinem kompletten PC ausgelastet hat. Ich denke mal zum Spielen werde ich mir nochmal ein Windows installieren.

      • Steam. Läuft wie Butter. Hab da Borderlands2, Postal, Portal, HL2, Brütal Legend usw. auf meinem HP655 Dualcore flüssig laufen.

        UT spiele ich unter Wine, GTA San Andreas auch. Ich empfehle dir da übrigens, PlayOnLinux zu installieren.

      • Oh.. Hab gerade gesehen: KDE. Warum dies?